• wanderblondies

Grindelwald – Bachalpsee im Winterkleid

Der Bachalpsee ist ein Instagram-Hotspot sondergleichen. Doch im Winter erwischt man den See auch mal ohne viele Leute und Tamtam.

Aussicht vom Bachalpsee in Grindelwald auf der Winterwanderung

Grindelwald war schon immer ein Kleiner Liebling von uns. Nicht nur, wegen dem mächtigen Eiger, sondern auch wegen den unbekannten Plätzen, den dichten Wäldern und den anderen majestätischen Gipfeln. Der zweitbekannteste Ort im Gebiet: der funkelnde Bachalpsee.


26 000 Posts finden sich auf Instagram. Klar, dass sich da im Sommer die Meute tummelt. Doch der zugeschneite Bachalpsee hat auch im Winter seinen Reiz: Die eingeschneiten Gipfel sind in ihrem weissen Winterkleid höchstselten im Sommer anzutreffen – und weisse Gipfel sind einfach schöner.


Ausgangspunkt ist die Bergstation First. Ein stärkender Kaffee oder eine feine Rösti sind im bedienten Restaurant zu empfehlen. Die mutigen hängen auf der First noch den First Cliff Walk an; ein atemraubender Weg auf Glasscheiben rund und durch Felswände, mitten in der Natur. Ein geniales Erlebnis, das nie an Glanz verliert.


Der Start ab der First ist dann wirklich steil und treibt schon mal den Puls in die Höhe. Bei Adi's Skibar wäre dann schon ein nächster Drink möglich, doch den würden wir uns für nach der Tour aufbewahren.

Adi's Skibar mit ikonischer Gabel

Direkt im Anschluss steigt der Weg noch einmal steil an, dann sind aber bereits die absolut steilsten Stücke geschafft. Etwas gemütlicher schlängelt sich der Weg nun Richtung First. Auf der linken Seite eröffnet sich das unglaubliche Panorama auf die Pyramiden Schreckhorn und Finsteraarhorn sowie den Mittellegigrat. Als Info: Der Eiger ist eigentlich kein «Berg», sondern ein langer Grat, über den auch die meisten den Gipfel erklimmen.


Nach rund einer Stunde Wanderzeit erscheinen dann die Häuschen, die beim Bachalpsee stehen. Viel mehr sieht man nicht vom See, denn der ist im Winter tief eingeschneit.

Der Bachalpsee im Winter mit Aussicht auf das Schreckhorn

Hier kann nun pausiert und diskutiert werden, wie es weitergehen soll. Möglichkeiten gibt es nämlich viele, wobei alle ausser Nummer 3 einen Schlitten voraussetzen:

  1. Den Aufstieg bis zum Faulhorn weiterführen und von da die längste Schlittelpiste über die Bussalp bis nach Grindelwald runtersausen

  2. Direkt mit der Schlittelabfahrt starten bis zum Berggasthaus Waldspitz. Das Restaurant wird von Heidi und Chrigel geführt und der Chäsbrätel ist wärmstens (!!!) zu empfehlen.

  3. Oder dann einfach denselben Weg zurück zur First nehmen. Die Aussicht besticht definitiv auch auf diese Seite – und die Abstiege gehen leichter von der Hand als die Aufstiege.

Egal, welche Variante, es sind alle zu empfehlen. Und die heisse Schokolade wartet im Anschluss im Dorf auf die Wanderer und Schlittlerinnen.

 

Start

Bergstation First

Ziel

Bergstation First

Länge

6.2 Km

Höhenmeter

220 Hm rauf

220 Hm runter

Dauer

2 Stunden

Erreichbarkeit

Mit öV und Auto bis Grindelwald, ab da Gondelbahn Grindelwald-First

Verpflegung

In Grindelwald, Zwischenstation Bort & Schreckfeld, Berggasthaus First, Adi's Skibar