• wanderblondies

Andermatt – ein Wintergenuss auf Schneeschuhen

Wo früher die Postkutsche ihren letzten Stopp vor dem Erklimmen des Gotthards einlegte, befindet sich heute einer der bekannten Sportorte der Zentralschweiz. Biker, Wanderer, Skifahrer, Golfer und auch wir Schneeschuhwanderer kommen hier auf unsere Kosten.

Auf dem Dorfplatz in Andermatt startet diese abwechslungsreiche Schneeschuhwanderung. Letzte Einkäufe und ein paar Snacks für unterwegs können noch im Dorf eingekauft werden, im Anschluss gibt es keine Einkehrmöglichkeiten mehr. Direkt der Unteralpreuss entlang, folgt man dem violett markierten Weg bis zum ersten steilen Anstieg. Über die im Winter verlassenen Alpen Flies, Vorder und Hinder Hölzli läuft man bergaufwärts mit einer angenehmen Steigung. Jede dieser kleinen eingeschneiten Alpen ist ein Fotobijou, bei dem man viel Zeit mit Knipsen verbringen kann. Umrahmt von den Gipfelspitzen des Pazola- und Rossbodenstocks, wo man bei guten Verhältnissen den Skitourenfahrer bei ihrer Abfahrt zuschauen kann, sowie der Matterhorn-Gotthard-Bahn, die sich auf ihrem Weg zum Oberalppass durch die Winterlandschaft schlängelt, ist das Bild der Winteridylle perfekt.

Folgt man dem Schneeschuhtrail weiter, gelangt man schon bald auf die Alp Mettlen. Dort angekommen, sollte unbedingt eine Verschnaufpause eingelegt werden. Einerseits, weil der höchste Punkt der Tour erreicht ist, andererseits um die eindrückliche verschneite Tallandschaft zu geniessen. Nach der Pause beginnt bereits der Rückweg. Hier folgt man weiterhin den markierten Schildern und versucht beim Hinuntergehen nicht auf die eigenen Schneeschuhe zu stehen, da man breiter gehen muss als gewöhnlich. Unterwegs wird die Piste überquert, bei der bei Skibetrieb grosse Vorsicht gilt. Mit Aussicht auf das Bergdorf Andermatt und den markanten Neubauten des bekannten Investors Samih Sawiris, erreicht man bald das Schützenhaus. Wer möchte, kann im Anschluss bei der kleinen Mariahilf-Kapelle einen Zwischenhalt einlegen und auf einem Bänkli sitzend die Winterszenerie einatmen.


Nach einigen letzten Höhenmeter erreicht man den Ausgangspunkt an der Unteralpreuss, der man erneut folgt bis zum Dorfkern von Andermatt. Sollten die Restaurants geöffnet sein, kann man hier auf die gelungene Schneeschuhwanderung anstossen oder in der Apotheke das Tanzbein bis in die frühen Morgenstunden schwingen.

Start

Andermatt Dorf, Brücke

Ziel

Andermatt Dorf, Brücke

Länge

2.8 km

Höhenmeter

210 Hm

Dauer

1 Stunde 45 Minuten

Erreichbarkeit

Andermatt ist mit dem Zug erreichbar, 10 Minuten ab Station bis zum Startpunkt

Verpflegung

In Andermatt gibt es diverse Möglichkeiten


Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Schweizer Wanderwege - hier geht's zum Wanderbeitrag